logoweissdrehInternationaler Giulio Perotti Gesangswettbewerb
in Ueckermünde

  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)
  • Polish (Poland)
  • Russian (CIS)
  • Danish(DK)
  • Italian - Italy

Giulio Perotti News


"L'aria di Max- L'onda, il colle, il prato e il bosco - fu anche applaudita, e meritava d'esserlo assai più, ma il tenore Perotti era indisposto e non poté farne gustare tutte le bellezze." "Der Arie von Max – „Durch die Felder.....“ – wurde auch applaudiert und hätte es verdient,...
Weiterlesen...
"La Scala ci diede di questi giorni un'altra novitá, voglio dire il tenore Perotti, il quale cantó nel Giuramento, invece di Fancelli, ed uscí dalla prova scabrosa colla palma del trionfo. La sua voce è dolcissima, vrile, appassionata, il suo metodo di canto corretto; quella porzione di...
Weiterlesen...
„Der „Tebaldo“ war in den Händen des Herrn Prott, eines jungen Tenoristen, der an diesem Abend die gefährlichen Bretter zum ersten Mal betrat, und dieses erste Grammen auch glücklich bestand. Sein Organ ist von edlem sympathischen Klange, der Ton weich, rund und bis in die höchste Lage...
Weiterlesen...
„Herr Prott, der in der Rolle des Tebaldo zum erstenmale unsere Bühne betrat, hatte viel Ängstlichkeit zu überwinden, die sich namentlich in seinem Spiele zeigte. Der Besitz hübscher Stimmittel indeß lässt uns für die Zukunft dieses Künstlers nur gutes hoffen.“
Weiterlesen...
„Ein bisher namenloser Herr Prott bekundete in der Rolle des „Tebaldo“, mit der er seinen ersten Versuch auf den verlockenden Brettern wagte, dass er, wenn auch nicht im Besitz einer starken, doch einer sympathischen und wohlgebildeten Stimme sei.“
Weiterlesen...
"Herr Perotti von Budapest, ein an unserer Operbühne gerne gesehener Gast, hat auch diesmal mit ehrenvollem Erfolge gastiert."
Weiterlesen...
In der dieswöchentlichen Ausgabe unseres Blattes bringen wir die Porträts einiger vorzüglicher Künstler des Opern-Endembles und hoffen damit unsere p. t. budapester Lesern eine angenehme Ueberraschung zu bereiten. Da ist es vor Allem der p r i m o t e n o r e, Herr Julius P e r o t t i, dessen...
Weiterlesen...
Review (unsigned) in Philadelphia newspaper (unidentified) Evidently her efforts inspired Signor Perotti to do his utmost, for he sung the score with as much spirit as if he had been ten years younger and, after being recalled for his "Di quella pira," he sung it again, adding an extra high C at...
Weiterlesen...
Review (unsigned) in a Philadelphia newspaper (unidentified) Sig, Perotti did excellently well as a substitute tenor. His voice shows signs of wear, but he sang artistically and in the concerted parts he did exceedingly well.
Weiterlesen...
The performance of "Lohengrin" at the Metropolitan Opera House last evening was attended by a very large and enthusiastic audience. It was a performance which had so many merits that it did not deserve to be spoiled, at it was, by certain lamentable defects. Can any one explain why it is that...
Weiterlesen...
The performance had many merits, and was, on the whole, deserving of great praise. A little more dignity and less sentimentality in the Rienzi of the evening would have improved the impressions received by the audience, but Herr Perotti sang the music with vigor, and generally with good taste.
Weiterlesen...
Herr Perotti was by no means as good a Sigmund as he was last season. He did not repress his mannerisms as he did then, but allowed his fondness for extravagant gesticulation and facial contortion free play.
Weiterlesen...
Herr Reichmann and Herr Perotti again exhibited their fine vocal powers.
Weiterlesen...
In Rhadames Herr Perotti has a thoroughly congenial rôle. He has not been overworked this season, and he was in excellent condition last evening. He sang with splendid abandon and plentiful force. In the duet with Aida just referred to he did something more than exhibit the strength and quality of...
Weiterlesen...
Herr Perotti was again the Count and Lilli Lehmann the Amelia. Their two powerful voices were heard to great advantage, and the duet in the second act called forth warm applause.
Weiterlesen...
Herr Perotti's Assad is one of the best of his parts, and though he was not in good voice last evening he achieved his usual effect with the audience.
Weiterlesen...
By Reichmann, Perotti, and Fischer the trio was given with fine vigor and an abundance of tonal power.
Weiterlesen...
The men were all worthy of praise last night. Herr Perotti, though he is absolutely without mezzo voce, is one of the most satisfactory Manricos this public has heard in some time. His powerful upper register comes out with good effect in the duets and concerted numbers, and his high C can always...
Weiterlesen...
Herr Perotti also made his reappearance, singing the rôle of Assad, in which he achieved an emphatic success. The impassioned measures lend themselves readily to his impetuous style, and his strong, vibrant upper notes rang out with splendid effect. The duet between Assad and the Queen, in the...
Weiterlesen...
The performance of "Die Walküre" at the Metropolitan Opera House last evening was excellent in spirit and in execution. It would be too much to expect that Herr Perotti should break the habits of years at short notice,and his exuberance of gesticulation and lack of repose must be viewed with some...
Weiterlesen...
Herr Perotti was a good Radames, singing with all the vigor of his powerful voice.
Weiterlesen...
One of the best performances of "Die Walküre" ever given at the Metropolitan Opera House was that of last night. No doubt the evening was more edifying because expectation was much exceeded. The agreeable surprise of the occasion was largely due to Herr Perotti, who came out in a new and favorable...
Weiterlesen...
The cast last evening included Herr Perotti as Manrico, Herr Grinauer as the Count de Luna, Frau Schroeder-Hanfstängl as Leonora, and Fran Moran-Olden as Azucena. Those who have beard Perotti during this season need not he told that he was at home in Manrico. His high notes were all treated with...
Weiterlesen...
Herr Perotti's impersonation of John of Leyden is not impressive dramatically, but his singing of the part improves on acquaintance. Last evening his vocal display was as energetic and prolific in sustained upper tones as usual, and that large portion of the audience which loves such exhibitions...
Weiterlesen...
Herr Perotti was in poor voice and his singing was frequently very harsh.
Weiterlesen...
Herr Perotti sang Eleazer in his best style, and acted with more discretion than he usually displays.
Weiterlesen...
The evening's proceedings moved with great smoothness. Herr Perotti was in fine voice, and treated those who are fond of expansive high notes to a goodly feast of their favorite intellectual pabulum. In some respects his interpretation of John of Leyden is the best thing he has done here. He sings...
Weiterlesen...
Herr Perotti was the John of Leyden last evening. He sang with all his might and main, and the piddle rose at him. Shakespeare made some pointed remarks about tearing a passion to tatters, and also about mouthing words. His speech was addressed to actors; but we have frequently had occasion to...
Weiterlesen...
The gloom which has hung over the Opera House for a few nights has passed away. The two tenors who succumbed to the intolerable fickleness of our climate are once more able to sing. One of them, Herr Perotti, made his reappearance last evening in the title rôle of Gonuod's "Faust." It may as well...
Weiterlesen...
Herr Perotti appeared again as the daring navigator, Vasco di Gama, and sang his high notes with his customary vigor.
Weiterlesen...

Veranstalter

logouedeklein
Stadt Ueckermuende
Musikschule_Logo_weiss_klein
Kreismusikschule

 

musikschule
Musikfreunde am Haff

Benutzeranmeldung

Besucherstatistik

Heute11
Gestern16
Woche43
Monat197
Gesamt188773

Internationaler Giulio Perotti Gesangswettbewerb
Grußworte vom Bürgermeister Gerd Walther PDF Drucken E-Mail

Sehr geehrte Musikfreunde und Teilnehmer am III. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb,

 

gerd_waltherals neuer Bürgermeister des Seebades Ueckermünde freue ich mich, Sie in diesem Jahr zum mittlerweile III. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in unserer Stadt begrüßen zu dürfen.
Unter meiner Vorgängerin Heidi Michaelis hat sich der Gesangswettbewerb in den beiden voran gegangenen Jahren zu einem überregionalen Höhepunkt entwickelt. Daran wollen wir in diesem Jahr anknüpfen, den Wettbewerb ausbauen und auch neue Erkenntnisse aus dem Leben und Wirken Giulio Perottis dabei mit einbeziehen. Wir erleben es häufig, dass der Name Giulio Perotti für viele immer noch ein unbekannter ist. Daher soll der internationale Gesangswettbewerb auch weiter helfen, das Wirken des Opernsängers bekannt zu machen und somit auch zur europäischen Völkerverständigung beitragen. Perotti war seiner Zeit weit voraus, denn neben seinen deutschen Wurzeln fühlte er sich z.B. ebenso in Ungarn oder Italien zu Hause.
Eine wahre Flut von Komplimenten und anerkennenden Worten über den letzten Wettbewerb erreichte unsere Stadt und setzt damit hohe Maßstäbe für die Neuausrichtung des Wettbewerbs in diesem Jahr.  Auch 2013 setzen wir auf zahlreiche Spender, Unterstützer  und Förderer, die mit dazu beitragen wollen, dass die enorme Herausforderung, die mit dem Wettbewerb verbunden ist, überhaupt geschultert werden kann. Stellvertretend genannt seien hier die Kreismusikschule Uecker-Randow, die „Musikfreunde am Haff“ e.V., die Hochschule der Künste in Stettin und Frau Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski, die gute Seele unseres Wettbewerbs. Ihnen allen gilt mein Dank.
Den Besuchern unserer schönen Stadt Ueckermünde, welche sich seit diesem Jahr nun auch Seebad nennen darf, und den Teilnehmern am Perotti-Gesangswettbewerb wünsche ich beeindruckende Erlebnisse, interessante internationale Begegnungen und eine schöne Zeit, die für bleibende Erinnerungen sorgen soll.


Mit besten Grüßen


Ihr

 Walther_Unterschrift

 



Gerd Walther

Schirmherr des Wettbewerbs und

Bürgermeister der Stadt Seebad Ueckermünde

 
Grußworte von Frau Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde,

kalischewski2012verbunden mit der Entwicklung der Gesellschaft und der fortgeschrittenen digitalen Aufnahmetechnik, werden heutzutage an junge Sängerinnen und Sänger immer höhere Ansprüche gestellt. Im Laufe der Jahre evolvierten auch Technik und Ästhetik des klassischen Gesanges. Die Altersgrenze der berufsfähigen Sänger sinkt, der Wettbewerb aber dauert fort. Jugendliche nehmen an Gesangswettbewerben teil, um das eigene Niveau mit dem der anderen Sänger zu vergleichen sowie die eigene Entwicklung zu fördern. Die Teilnahme an Wettbewerben, unabhängig von dem Ergebnis, spornt die Entwicklung an und führt zu unschätzbaren Erfahrungen.
Der Internationale Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde richtet sich an Sänger, die noch nicht mit einem Gesangsstudium begonnen haben und an die Gesangsstudenten. Bereits im Alter zwischen 16 bis 21 Jahren ist das Erreichen eines sehr hohen Niveaus möglich. Zahlreiche berühmte Opernsänger haben in diesem Alter in bedeutenden Rollen debütiert. Maria Callas sang Santuzza in „Cavalleria rusticana” im Alter von 16 Jahren und Tosca im Alter von 18 Jahren, Mirella Freni trug schon im Alter von 20 Jahren Micaela aus „Carmen” vor, Joan Sutherland stand auf der Bühne als Dido in „Dido and Aeneas” als sie 21 war, Placido Domingo sang im Alter von 17 Jahren Freddy in "My Fair Lady", hat als Achtzehnjähriger Borsa in „Rigoletto” gesungen und zwei Jahre später verkörperte er schon die Rolle von Alfredo in „La Traviata”, sowie Edgardo in „Lucia di Lammermoor“ mit Joan Sutherland als Lucia. Der Internationale Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde schließt die Lücke zwischen dem Erlernen des Gesanges und den Wettbewerben für ausgebildete und erfahrene Opernsänger bis zum 35. Lebensjahr. Er bietet für die Jugendlichen schon in einem frühen Entwicklungsabschnitt einen Einblick in internationalen Tendenzen und deren Niveau.
Allen Teilnehmern des Perotti Wettbewerbs wünsche ich viel Erfolg, ein gutes Wohlbefinden auf der Bühne und ein unvergessliches musikalisches Erlebnis. Ich hoffe, dass durch unsere professionelle international besetzte Jury, die aus renommierten Opernsängern und Hochschulprofessoren zusammengestellt ist, sowie durch die Anforderungen, die an die Kandidaten gestellt werden, der Perotti Gesangswettbewerb auf der internationalen Ebene an Bedeutung und Prestige gewinnen wird. Gleichzeitig möchte ich mich aus tiefstem Herzen bei allen, die bei der Entstehung des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde mitgewirkt haben sowie bei allen Sponsoren, dank deren Unterstützung der Wettbewerb stattfinden darf, herzlich bedanken.

Initiatorin und künstlerische Leiterin des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs

kalischewski
 
Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski